update 24.09.2016


Neues Spiel, neues Glück! Der neue Träger ist gestartet und bisher läuft es sehr gut!

Natürlich läuft es noch nicht in allen Bereichen optimal, aber alle arbeiten intensiv daran, Probleme zu beheben und für die Kinder eine tolle und entspannte Nachmittagsbetreuung zu gestalten!

Uns ist klar, dass es viele Fragen seitens der Eltern zum Thema GBS gibt und wir möchten versuchen, die meisten hier bereits zu beantworten.

Wir freuen uns immer über Anregungen, konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge unter vorstand@elternrat-carl-goetze-schule.de!

Der Vorstand des Elternrats der Carl-Götze-Schule

Hamburg, 24. September 2016

FAQs

Allgemeines:

  • Wie ist der Ablauf am Nachmittag?

Die Kinder werden in feste Gruppen eingeteilt und von den Erzieher / Erzieherinnen betreut. Um 13:00 Uhr, nach dem Unterricht, beginnen die Kinder mit dem gemeinsamen Mittagessen bzw. mit den Hausaufgaben. Danach folgen Ruhe- bzw. freie Spielzeiten für die Kinder, ggf. Förderprogramme und die Kurse fangen an. 

  • Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind in der Nachmittagsbetreuung Probleme hat?
Bitte schreiben Sie umgehend eine Nachricht an uns unter j.landgraf@kinderforum-grossborstel.de oder vereinbaren Sie einen persönlichen Termin mit der Leitung. Wir nehmen das Thema im Team auf und werden das Problem umgehend angemessen behandeln. Gegebenenfalls nehmen wir hierzu Kontakt mit der Schule auf.
  • Wie kann ich die vertraglich vereinbarten Betreuungszeiten ändern?
Vertragliche Änderungen können zum jeweils übernächsten Quartal verändert werden. Aktuell können noch bis zum 30.11.2016 Änderungen für das 2. Halbjahr eingereicht werden.
  • Bis wann muss ich die Ferienbetreuung für mein Kind im 2. Halbjahr buchen?
Ferienwünsche im 2. Halbjahr sind in der Zeit von November 2016 bis Ende des 1. Halbjahres am 31.Januar 2017 zu buchen.

Abmelden, Abholen, Entschuldigen

  • Welche Abholzeiten /Abmeldezeiten gibt es?
Wir haben drei feste Zeiten, an denen Sie ihr Kind abholen können. Sie können ihr Kind nach dem Essen um 13:30 Uhr abholen, dann entfallen die Hausaufgaben in der HA-Betreuung. Weiterhin können Sie um 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr ihr Kind abholen. Diese Zeiten gelten auch für Kinder, die sich mit entsprechenden Vollmachten selbst abmelden dürfen.
Von 16:00 bis 18:00 Uhr ist ebenfalls eine Betreuung möglich, hier können die Abholzeiten individuell festgelegt werden.
  • Darf ich wegen eines Arztbesuches etc. mein Kind auch außerhalb der Abholzeiten abholen?
Bei außerordentlichen Terminen wie Arztbesuchen, Sonderveranstaltungen oder Geburtstagsfeiern dürfen Sie ihr Kind auch außerhalb der oben genannten Zeiten abholen.
  • Darf ich sonst mein Kind wirklich nur zu den festgelegten Zeiten abholen?

JA!!!! Um eine entspannte und ruhige Atmosphäre für die Kinder zu gewährleisten, ist es wichtig, dass sich die Eltern an die Abholzeiten halten. Diese sind wie folgt:

  • Wo und wie findet die Abmeldung statt?
Alle Kinder müssen beim zuständigen Gruppenerzieher abgemeldet und aus der Liste ausgetragen werden. Kinder die alleine gehen dürfen, melden sich ebenfalls so ab. Bei Kindern die nicht alleine gehen dürfen, muss sich die abholberechtigte Person am beim Gruppenerzieher melden (ggf. mit Vorlage des Ausweises), um das Kind abzumelden.
  • Auf welchem Wege soll ich mein Kind entschuldigen, falls es an einem Tag ausnahmsweise mal nicht in den Ganztag kommt?
Bitte melden Sie so früh wie möglich ihr Kind über das Handy des Gruppenerziehers oder per Mail ab.  Eine weitere Möglichkeit wäre noch die Ranzenpost.  Falls die Abholzeit die Schule betrifft, d.h. vor 13:00 Uhr ist, informieren Sie bitte auch selbst den/die KlassenlehrerIn.
  • Wer darf mein Kind abholen?
Bei Vertragsabschluss haben Sie die Möglichkeit, zusätzlich zu den Sorgeberechtigten, noch weitere Personen als Abholberechtigte einzutragen. Falls es unbedingt notwendig ist, können Sie für einmalige Abholung per Nachricht mit Unterschrift jemanden legitimieren, ihr Kind abzuholen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich diese Person dann mit offiziellem Dokument (Perso) ausweisen muss.
  • Wie ändere ich die Abholbedingungen für mein Kind?
Falls ihr Kind sich im Laufe des Schuljahres alleine abmelden und nach Hause gehen darf, schreiben Sie bitte eine formlose Nachricht. Diese Nachricht muss auch ihre Unterschrift enthalten.

Essen / MensaMax

Das Essen wird von unserem Träger direkt gekocht. Zur Zeit essen die Kinder in zwei Gruppen. Die jeweils andere Gruppe beginnt mit den Hausaufgaben. Die Einteilung richtet sich nach Alter, Nur-Esser und ggf. Förderprogrammen und wird vom Träger festgelegt. Die Kinder essen in dem neu gebauten Schulrestaurant. Das Essen muss aus planerischen Gründen min. eine Woche vorab über das Online-Portal MensaMax gebucht werden und kostet einheitlich €3,50 pro Kind. Eventuelle Unverträglichkeiten werden natürlich, nach Vorlage eines entsprechenden Attests, berücksichtigt.

  • Wie wird die Ausgabe des Essens geregelt und wie viel darf mein Kind essen?
Die pädagogischen Fachkräfte geben das Essen aus. Eine Hauswirtschaftskraft stellt das Essen aus der Küche bereit. Die Kinder dürfen wählen, was sie von den angebotenen Komponenten essen möchten. Alle Komponenten sollen, sofern unbekannt, allerdings in kleinen Portionen probiert und somit kennen gelernt werden. Jedes Kind bekommt jeweils ein Stück Fleisch, Fisch, etc. Von den übrigen Komponenten dürfen sich die Kinder Nachschläge nehmen und sich satt essen.
  • Bis wann kann ich mein Kind vom Essen abmelden?

Sollte das Kind aus irgendwelchen Gründen nicht am Essen teilnehmen können, kann es bis zu diesem Tag morgens 8:00 Uhr online in MensaMax abgemeldet werden. Passiert dies nicht, muss das Essen bezahlt werden! 

  • Ich habe mein Passwort von MensaMax vergessen, wo bekomme ich ein neues?
Setzen Sie sich bitte direkt mit MammasCanteen. Sie bekommen dort neue Zugangsdaten.
  • Hausaufgabenbetreuung / Überschneidung mit Kursen / Förderangebote

Die Kinder machen die Hausaufgaben in kleineren Gruppen in den Klassenräumen. Aufgrund der unterschiedlichen Anmeldezahlen in den einzelnen Jahrgängen kann es natürlich passieren, dass die Hausaufgaben klassenübergreifend gemacht werden (z.B. 5 Kinder aus den 1. und 8 Kinder aus den 2. Klassen in einem Raum). Die Kinder werden hierbei von unseren Erziehern betreut! Wichtig ist hierbei, dass es nicht zu den Aufgaben dieser Betreuer gehört, die Hausaufgaben zu korrigieren bzw. fachliche Nachhilfe zu geben. Lesen üben, Vokabeln lernen und die Kontrolle nach Richtigkeit der Hausaufgaben verbleibt Aufgabe der Eltern. Um ggf. auftretende / vorhandene Schwierigkeiten schnellstmöglich zu erkennen und zu beheben, findet ein intensiver und regelmäßiger Austausch zwischen Lehrern und Betreuer statt.

  • Wann macht mein Kind Hausaufgaben?
Alle Kinder haben auf ihren Unterrichtsplätzen in ihren jeweiligen Klassen eine Hausaufgabenbetreuung.
13:00 - 13:45 Uhr: 2b, 3. und 4. Klassen
13:45 - 14:30 Uhr: 1. Klassen und 2a
  • Muss mein Kind in die Hausaufgabenbetreuung, wenn es zur gleichen Zeit einen Kurs hat?
Wenn sich die Zeiten eines Kurses und der Hausaufgaben überschneiden, geht das Kind nur zum Kurs. Vorzeitig aus der Hausaufgabenbetreuung zu gehen, würde unnötige Unruhe bringen.
  • Kann mein Kind die verpasse HA-Zeit später in der GBS nachholen?
Zur Zeit haben wir keine weiteren Hausaufgabenzeiten.
  • Mein Kind bringt die bearbeiteten Hausaufgaben nicht mit nach Hause. Wie kann ich sicher gehen, dass mein Kind die Hausaufgaben gemacht hat?
Die bearbeiteten Hefte bleiben oft in der Schule, um unnötiges Gewicht im Ranzen zu ersparen. Falls Sie die HA selber kontrollieren möchten, bitten wir Sie, die Kinder selbständig aufzufordern, die entsprechenden Hefte einzupacken und mit nach Hause zu bringen.
  • Darf sich die Hausaufgabenhilfe mit der/dem zuständigen KlassenlehrerIn über mein Kind austauschen?
Nur, wenn Sie der Schule eine schriftliche Genehmigung erteilt haben und diese der GBS vorliegt.
  • Wer ist Ansprechpartner für die schulischen Förderangebote meines Kindes?
Die Angebote "Additive Sprachförderung" und "Fördern statt Wiederholen" finden zeitgleich mit der Hausaufgabenbetreuung statt und ersetzten diese teilweise bzw. sind in die Hausaufgabensituation integriert. Der Ansprechpartner hierfür ist die Schule.

Kurse

  • Was gibt es für Kurse, wie melde ich mein Kind dazu an und wer trägt die Kosten?

Die Kurse sind dem jeweils aktuellen Kursplan zu entnehmen. Die Anmeldung hierfür erfolgt halbjährlich über den Träger. Der Kursplan wird ständig um weitere Angebote (z.B. Werken, Theater und Kunst) ergänzt. Es gibt auch "offene Angebote und Projekte", zu denen keine gesonderte Anmeldung notwendig ist. Ein Großteil dieser Kurse sind für die Kinder kostenlos, jedoch kann es immer wieder vorkommen, dass es auch Angebote geben wird, die einen geringen Unkostenbeitrag der Eltern bedürfen. Privater Klavier- bzw. Gitarrenunterricht kann ebenfalls gebucht werden. Die Kosten hierfür sind dann jedoch vollständig von den Eltern zu tragen.

  • Wie erfahre ich, ob und wann mein Kind in einem Kurs ist?
Sie erfahren von uns per Ranzenpost, an welchen der gewünschten Kurse ihr Kind teilnehmen kann.
  • Wann kann mein Kind den Kurs wechseln, wenn es nicht mehr teilnehmen möchte?
Die Anmeldungen für die Kurse sind verbindlich. Falls ihr Kind einmal keine Lust  zu dem Kurs hat, melden wir es nicht sofort ab. Wir und die Kursanbieter werden versuchen, die Motivation neu zu wecken und warten ab. Falls das Kind dann nicht weitermachen möchte, werden wir es, nach Rücksprache mit Ihnen, aus dem Kurs nehmen und den Platz ggf. falls neu vergeben.

 Wir hoffen, dass wir mit diesen Informationen ein paar Fragen beantworten konnten und ein bisschen zur weiteren Transparenz beitragen konnten. 


Infos zum Thema "Ganztägiges Lernen":

Informationen / FAQs seitens der Schulbehörde

Positive Zwischenbilanz nach GBS-Start

Massive Fehler und Versäumnisse bei der GBS-Einführung /Pressemitteilung LEA

www.hamburg.ganztaegig-lernen.de

Broschüre von der Service Agentur "Ganztägig Lernen" zum Thema Ganztagsschule 


Dokumente zum Findungsprozess eines Kooperationspartners nach GBS-Modell an der CGS: